Unser Verein wurde im Jahr 1908 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern (davon sind etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche) zu den größten Schachvereinen in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 9 Mannschaften und mehreren Mannschaften in der Nachwuchsliga nehmen wir aktiv am Spielbetrieb teil. NEUGIERIG geworden? Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet samstags ab 15 Uhr (Jugend und Erwachsene) bzw. ab 17 Uhr (Erwachsene) im Otto-Hahn-Gymnasium (Eingang blaues Tor in der Langstraße) statt.

Spielbetrieb Jugend 18/19

Spielbetrieb Frauen 18/19

Mit einem überraschenden und schlussendlich sogar glücklichen 4-4 gegen den Abstiegskandidaten Turm Illingen verabschiedet sich die erste Mannschaft vorerst aus dem Meisterschaftsrennen der Oberliga Südwest.

In der kalten Mensa der IGS kam es zunächst zu zwei Remisen an den Spitzenbrettern durch Torsten Lang und Yannick Leuranguer, ehe Rolf Bernhardt den Faden verlor und aus einer aussichtsreichen Partie eine verlorene Partie machte. Adrian Karpa konnte jedoch postwendend ausgleichen. Jochen Bruch einigte sich nun in ausgeglichener Stellung auf Remis. Dieter Schatz kämpfte sich nach einem groben Patzer noch einigermaßen zurück in die Partie, konnte diese jedoch nicht halten. Mannschaftsführer Matthias Lang wählte in ausgeglichener Stellung einige merkwürdige Pläne und verlor einen Bauern. Mit einigen geschickten Zügen, virtuellen Drohungen und Festungen konfrontiert, bot der Illinger schließlich Remis an, womit das 4-4 feststand.

Am 19.1.20 reist die Erste zum Tabellennachbarn SVG Saarbrücken.

Der Taktik-Adventskalender 2019 ist ab sofort im Archiv zu finden. Viel Spaß beim Lösen!

Landau II begräbt mit 4:4 gegen Bellheim die letzten Titelambitionen

Vier Punkte Rückstand auf die Spitze bei noch fünf verbleibenden Mannschaftskämpfen – das war die Situation von Landau II nach der knappen Niederlage gegen Kaiserslautern in Runde vier. Hartgesottene Fans der Zwooten träumten deshalb immer noch vom sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Rheinland-Pfalz-Liga. Würden nicht die Spitzenteams aus Frankenthal und Kaiserslautern noch Punkte liegen lassen? Würden nicht zum Jahresausklang gegen den SC Bellheim, immerhin Vorletzter in der Tabelle (nur zwei Punkte gegen den letztplatzierten SC Schifferstadt), zahlreiche Brettpunkte winken? Nach der am 15. Dezember ausgetragenen Runde fünf weiß man nun: Frankenthal und Kaiserslautern dominieren weiterhin nach Belieben die Liga, wobei fünf zerknirschte Schifferstädter mit der 0:8-Höchststrafe aus K-Town nach Hause fuhren. Und: Die Zwoote war auch im Heimspiel gegen geschwächte Bellheimer (mit Svetlin Stojanov und Frank Salzgeber fehlten bei den Gästen beide 2200er) nicht bereit, von ihrem konsequenten 50%-Kurs abzuweichen. Dreimal gab es in dieser Saison nun bereits ein 4:4, einmal eine 3,5:4,5 Niederlage, einmal einen 4,5:3,5 Sieg. So wird man zwar nicht Meister, doch für gute Unterhaltung war auch am fünften Spieltag allemal gesorgt!

Nicht unwesentlich verantwortlich dafür war Lorenz Busch (1978), Herz, Hirn und Seele des SC Herxheim, der in dieser Saison für den SC Bellheim in den Ring steigt. Lorenz ist bekannt für eine betont solide Spielanlage, große Kampfkraft und Endpielraffinesse, also für ein Spiel auf der Linie von Capablanca, Karpov und Carlsen. Umso mehr erstaunte seine Eröffnungsbehandlung an Brett 2 gegen Dieter Schatz (2080):

Die Partien unserer ersten Mannschaft in der Oberliga Südwest, sowie aller anderer Mannschaftskämpfe der Oberliga Südwest können hier online nachgespielt und analysiert werden..

Sieg und Niederlage

Bezirksliga

Mit einem in der Entstehung etwas unglücklichen 3,5-4,5 beim SC Rülzheim II verpasst die Vierte den Befreiungsschlag in der Bezirksliga Süd-Ost und steckt nun mitten im Abstiegskampf fest. Einem Sieg steuerten Manfred Mühlan, Moritz Spohn und Paul Müller bei, ein Remis erreichte Hannes Jensen. 
In der nächsten Runde am 12.1.20 empfängt Landau IV im Abstiegskrimi den Tabellenletzten SC Sondernheim. Landau III, an diesem Spieltag spielfrei, empfängt dann im Spitzenspiel Tabellenführer Turm Kandel.

Kreisklasse

Nicht zu stoppen war im vorgezogenen Spiel der Kreisklasse die Neunte um Mannschaftsführer Thomas Mietzner von Bellheim V. Sven Küchle und Marc Mängel gewannen ihre Partien, Thorald Genseke erreichte ein Remis zum 2,5-1,5 Erfolg. Damit bleibt Landau IX Spitzenreiter der Kreisklasse.

Auswärtssieg a la Klingonaise

Mit einem auch in der Höhe verdienten 7-1 Kantersieg über den SK Altenkirchen bleibt die erste Mannschaft mit 4-2 Punkten auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze der Oberliga Südwest. Nach einem schnellen Sieg im Königsangriff durch Adrian Karpa, remisierte Jochen Bruch in ausgeglichener Stellung. Björn Kopp erlegte mit doppeltem Turmopfer den gegnerischen König mit Mattangriff, Matthias Lang gewann in Gewinnstellung durch Zeitüberschreitung seines Gegners. Patrick Köhler gewann im Mittelspiel zwei Leichtfiguren gegen einen Turm und konnte schließlich im Königsangriff den Landauer Mannschaftserfolg sicher stellen. Spitzenbrett Torsten Lang verbesserte Zug um Zug seine Druckstellung und gewann einen Läufer und damit die Partie. Nach fast sechs Stunden Spielzeit stellte Johannes Vogel im ausgeglichenen Turmendspiel seine Gewinnversuche ein und einigte sich auf Remis. Kurz darauf nutzte Dieter Schatz in ohnehin schon aussichtsreicher Position eine Unachtsamkeit des Gegners, wandelte einen Bauern zur Dame und somit zum Partiegewinn um. In der nächsten Runde am 8.12.19 erwartet Landau den SC Turm Illingen. Gespielt wird ab 11 Uhr in der Mensa der Integrierten Gesamtschule in der Schneiderstraße.

Unsere drei Kreisklassenmannschaften waren am Wochenende ebenfalls am Brett. Im letzten Landauer Duell setzte sich Landau 7 gegen Landau 8 durch. Es gewannen Harusan Kantharajah, Samuel Lang und David Sarian. Wilfried Leppla schaffte den Ehrenpunkt für die Achte.

Mit 4-0 gegen die SG Speyer-Schwegenheim VII setzte sich die damit weiterhin als Spitzenreiter am Platz an der Sonne verweilende neunte Mannschaft durch. Es gewannen Sven Küchle, Thorald Genseke, Leo Schefczik und Jonas Roth.

 

Unterkategorien

unser Hauptsponsor

Benutzer Anmeldung




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.