Unser Verein wurde im Jahr 1908 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern (davon sind etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche) zu den größten Schachvereinen in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 9 Mannschaften und mehreren Mannschaften in der Nachwuchsliga nehmen wir aktiv am Spielbetrieb teil. NEUGIERIG geworden? Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet samstags ab 15 Uhr (Jugend und Erwachsene) bzw. ab 17 Uhr (Erwachsene) im Otto-Hahn-Gymnasium (Eingang blaues Tor in der Langstraße) statt.

Spielbetrieb Jugend 18/19

Spielbetrieb Frauen 18/19

Mit einem ungefährdeten 5,5-2,5 über den Tabellennachbarn SK Frankenthal beschließt die erste Mannschaft des Schachklubs die seeehr lange Saison 19/21 auf dem 2.Platz der Oberliga Südwest.

Bereits vor dem Kampf war klar, dass Matthias Lang und Hannes Jensen ihre Partien kampflos gewinnen würden, da Frankenthal nur 6 Spieler ans Brett bringen konnte. Einem schnellen Remis von Gerhard Silber, steuerte Henning Silber ebenfalls zügig den Remishafen an. Karl Muranyi gelang nun die erste Gewinnpartie am Brett, Tobias Bärwinkel zog in aussichtsreicher Stellung den kürzeren. Stand: 4:2. Yannick Leuranguer hatte zunächst remis abgelehnt, konnte den leichten Vorteil im Endspiel jedoch nicht verwerten: Remis. Johannes Vogel konnte mit einem überraschenden Turmopfer Material gewinnen und dieses schließlich zum 5,5-2,5 Endstand verwerten.

Bei den Rheinland-Pfälzischen Jugendeinzelmeisterschaften der U10 in Weilerbach war wie im letzten Jahr unser Trio Samuel Lang, David Sarian und Lars Wissing vertreten. Unter der hervorragend organisierten Obhut der Schachjugend Pfalz in persona von Christian Plitzko und Ludwig Peetz konnten die Jungs sogar in einem Ferienhaus in Weilerbach Residenz beziehen, um so ausgeruht an das Turnier heranzugehen. Und es sollte sich auszahlen.

Samuel startete mit sehr starken 3,5 aus 4, darunter 1,5 gegen zwei deutlich stärkere Gegner. Auch David und Lars gewannen jeweils 2 Partien und waren damit auch im Soll.

Am Sonntag hatte es Samuel gleich mit dem Spitzenreiter und späteren Turniersieger Michel Fettig zu tun, dem er nicht viel entgegenzusetzen hatte. Nach einer weiteren Niederlage gegen den an Nr. 1 gesetzten Oskar Vranckx drohte unser Jungspund ins Mittelfeld abzurutschen. Doch mit einem schnellen Sieg in der letzten Runde spülte sich Samuel noch einmal ganz nach vorne auf den 4.Platz. Super Turnier!!

David konnte am Sonntag noch einmal nachlegen und 1,5 Punkte ergattern. Im Endeffekt reichte es mit 3,5 Punkten für einen guten 13.Platz. Auch Lars gewann noch eine Partie und lief am Ende mit 3 Punkten auf Platz 16 von insgesamt 24 Teilnehmern ein.

Jungs, das war SPITZE!

Die Buben vor dem Turnier. Vlnr: Lars Wissing, Samuel Lang, David Sarian.

Landau schlägt Heidesheim zitternd souverän mit 4,5-3,5

Mit einem knappen, aber letztlich verdienten Sieg über Heidesheim, bleibt die erste Mannschaft dran an Tabellenführer Heimbach-Weis/Neuwied, der kampflos 8-0 gegen die SVG Saarbrücken gewann.

Landau lag schnell 1-0 in Führung. Torsten Lang gewann kampflos. Nach einer Niederlage von Karl Muranyi am Spitzenbrett und einem schönen Sieg im Königsangriff durch Johannes Vogel, einigten sich Yannick Leuranguer und Henning Silber jeweils in ausgeglichener Stellung auf Remis. Zwischenstand 3-2. Jochen Bruch konnte nun in einem sich selbstspielenden Königsangriffsmanöver auf 4-2 erhöhen. Soweit so gut. Die verbliebenen beiden Partien waren jedoch eng. Gerhard Silber konnte ein ungünstiges Leichtfigurenendspiel nicht halten und verlor. Nun lag es an Dieter Schatz nach sechs Stunden Spielzeit ein Turmendspiel zu halten, was ihm schließlich gelang und Landau den Mannschaftssieg einbrachte. 

Die erste Mannschaft hat somit den 2.Platz gesichert und kann bei einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer noch auf einen Ausrutscher hoffen, wenngleich dieser nicht sehr wahrscheinlich ist.

Am letzten Spieltag am 18.7. trifft Landau auf den Tabellennachbarn Frankenthal.

Nach dem guten Start unserer Mädels konnten sie in Runde 4 noch einmal nachlegen. Gaya und Karoline gewannen souverän ihre Partien, Elli hätte fast der Setzlistenersten ein remis abgetrotzt und musste sich so geschlagen geben.

In Runde 5 hatte Gaya schließlich die Chance im direkten Duell die Erstplatzierte Lena Kalina mit einem Sieg hinter sich zu lassen und selbst den Titel einzuheimsen. Doch die Titelverteidigerin war noch eine Nummer zu groß für Gaya und so musste sie sich geschlagen geben. Karoline brachte erneut ihr taktisches Talent aufs Brett und konnte mit einem Sieg zu Gaya aufschließen und sie sogar durch die bessere Wertung hinter sich lassen. Wir gratulieren den beiden zu Silber (Karoline) und Bronze (Gaya)! Elli konnte in der letzten Runde schnell mit einer schönen Kombination eine Figur gewinnen, verlor aber durch einen groben Fehler in guter Stellung die Dame und die Partie. Somit musste sie sich statt mit dem 4.Platz mit Platz 6 begnügen.

Mädels, wir sind stolz auf Euch! 

(vlnr: Karoline Gröschel, Elli Lang, Gaya Sarian)

Drei Mädels vom Klub sind heuer bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft U16w in Pirmasens am Start. Und sie schlagen sich tapfer

 


Elli Lang (links) gegen Karoline Gröschel (rechts)


Gaya Sarian liegt nach der überraschend deutlichen Auftaktniederlage gegen Vereinskameradin Karoline Gröschel und Siegen gegen Clara Kanno (Altenkirchen), sowie der dritten Landauerin im Bunde, Elli Lang, auf einem vorderen Tabellenplatz.

Elli Lang tappte in der ersten Runde gegen Leonie Wunderlich (SC Dellendor) in eine Eröffnungsfalle und verlor. Im Vereinsduell mit Karoline Gröschel konnte sie in einer geduldig gespielten Partie die Oberhand behalten, im zweiten Vereinsduell mit Gaya Sarian zog sie jedoch den Kürzeren.

Karoline Gröschel, erst seit kurzem im Verein und über einen Freiplatz ins Turnier gerutscht, zeigte gleich ihre Stärke, in dem Sie verdient gegen Gaya gewann. In der zweiten Partie gegen Elli zog sie jedoch nach einem Qualitäts-Einsteller den Kürzeren. Das Duell am Abend gegen die Top-Gesetzte Lena Kalina (SC Landskrone) schien auch lange zugunsten der Landauerin zu laufen. Doch bei der Vollstreckung des Kombinationsangriffs verwechselte sie zwei Züge, verlor Material und die Partie.

Am Sonntag finden noch die letzten beiden Partien statt. Wir drücken unseren Mädels die Daumen!

Aktuelle Ergebnisse sind hier zu finden:

http://chess-results.com/tnr567696.aspx?lan=0&art=2

 

In der U18w konnte unsere Gastspielerin Helena Dietz bislang alle drei Partien gewinnen und steuert so mit großen Schritten auf die Titelverteidigung zu. Wir drücken auch Dir die Daumen!

Hier die aktuellen Ergebnisse der U18w:

http://chess-results.com/tnr568059.aspx?lan=0&art=2

Endlich ist es wieder soweit: Aufgrund der aktuellen Entwicklung und der niedrigen Inzidenz in Landau, wird der Trainingsbetrieb im OHG ab Samstag, den 26.6.21 ab 14:30h wieder aufgenommen.

Dabei sind folgende Vorgaben bzgl. der aktuellen Corona-Verordnung einzuhalten:
- Kontaktnachverfolgung
- Einhaltung der üblichen Hygiene- und Abstandsregeln
- GGG-Regeln (für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren entfällt die Testpflicht)

unser Hauptsponsor

Benutzer Anmeldung




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.