Unser Verein wurde im Jahr 1908 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern (davon sind etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche) zu den größten Schachvereinen in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 7 Mannschaften und mehreren Mannschaften in der Nachwuchsliga nehmen wir aktiv am Spielbetrieb teil. NEUGIERIG geworden? Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet samstags ab 15 Uhr (Jugend und Erwachsene) bzw. ab 17 Uhr (Erwachsene) im Otto-Hahn-Gymnasium (Eingang blaues Tor in der Langstraße) statt.

Bezirksliga: Hagenbach - LD3  

In der dritten wurden diesen Sonntag die Schwerter gezückt gegen den größten Konkurrenten für die Tabellenspitze: Hagenbach. Zahlenmäßig an 6 Brettern (mehr oder weniger schwer) unterlegen, machte sich die Mannschaft auf harte Duelle gefasst.
An Brett 7 war schon nach weniger als einer Stunde der erste Groschen gefallen. Bernd warf einen seiner Läufer mit Lanze und Speer bewaffnet auf den gegnerischen König, die Cavaliere mit Dame dicht gefolgt, doch leider war das Schild des Gegners gut durchdacht und dieser konnte den Angriff elegant parieren, wodurch Bernd mit einer Leichtfigur weniger schließlich aufgab. Vielleicht etwas zu viel geblitzt. ;) 0-1
Eifrig wurden an den restlichen Brettern die Gegner weiterhin gepiekst, aber diese pieksten leider zurück und so einigte sich Thomas an Brett 8 und Jonas an Brett 6

auf Remis, auch wenn man hier und da noch ein bisschen die Schwerter hätte schwingen können, um den Gegner zu Fehlern zu verleiten. 1-2
Nach etwas längerer Spielzeit einigte sich auch Meinrad an Brett 3 auf ein Remis. Ordentlich gespielt! 1.5-2.5
Jetzt ging es in den Endspurt, Landau musste aufholen! An Brett 4 hatte Joshua sich in den offenen Sizilianer mit der schwarzen Armee getraut und kam mit Minusbauer nur knapp aus der Eröffnung raus. Doch er hob sein geschärftes Schwert zum Konter an, lehnte wacker ein Remisangebot ab und schmiss in einem letzten Angriffs die gegnerische Dame unter die Guillotine! 2.5-2.5
An Brett 1 hatte sich Manfred in der Zwischenzeit eine wunderschöne Gewinnstellung aufgebaut und er schlug links und rechts weiterhin auf die Verteidigung des gegnerischen Königs ein, bis dessen Mauern bröckelten. Doch dann der Schock, von Matt in 14 für ihn übersah er ein Matt in 2 und verlor.. Kopf hoch! 2.5-3.5
Währenddessen befand sich Mannschaftsführerin Karoline am zweiten Brett in einem Duell von 3 Bauern gegen eine Leichtfigur, wobei ihr in der Mitte verbliebener König geschickt den gegnerischen Hieben auswich. Nach etwas Spielzeit brach das Schwert und somit auch der Angriff des Hagenbachers und dieser gab schlussendlich auf. 3.5-3.5
Alle Augen richteten sich also auf das entscheidende Endspiel-Duell am fünften Brett, bei welchem die Stellung recht ausgeglichen schien. Doch dann stürmte einer von Franks Bauern in die falsche Richtung, nämlich vom Feld, und so musste er und auch Landau den erste Verlust der Saison akzeptieren. 3.5-4.5

(K.Gröschel)

Monatsblitz 22/23

unser Hauptsponsor

Benutzer Anmeldung




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.