Unser Verein wurde im Jahr 1908 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern (davon sind etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche) zu den größten Schachvereinen in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 10 Mannschaften und mehreren Mannschaften in der Nachwuchsliga nehmen wir aktiv am Spielbetrieb teil. NEUGIERIG geworden? Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet samstags ab 15 Uhr (Jugend und Erwachsene) bzw. ab 17 Uhr (Erwachsene) im Otto-Hahn-Gymnasium (Eingang blaues Tor in der Langstraße) statt.


Mit einem 4,5-3,5 Erfolg bei Angstgegner Heimbach-Weis/Neuwied untermauert die erste Mannschaft des Schachklubs Landau ihre Ambitionen auf den Titel in der Oberliga Südwest.
Die Rheinländer boten mit drei Internationalen und drei Fide-Meistern alles auf, was der Kader hergab. Landau hielt zunächst gut dagegen, geriet aber nach drei zügigen Remisen von Jürgen Möldner, Yannick Leuranguer und Henning Silber, durch die Niederlage von Spitzenbrett Karl Muranyi ins Hintertreffen. Die sich abzeichnende Niederlage von Jochen Bruch im Gepäck, mussten die Vorderpfälzer alles nach vorne werfen, um mit riskantem Spiel noch die Wende herbeizuführen. Björn Kopp opferte daher zwei Bauern für einen Königsangriff, der schließlich zum Partiegewinn führte: 2,5-2,5. Tobias Bärwinkel überspielte seinen mit der aggressiven Spielweise überforderten Gegner nun und brachte Landau erstmals in Führung: 3,5-2,5. Jochen Bruch konnte nach langem Kampf das schlechte Endspiel nicht halten und verlor: 3,5-3,5. Torsten Lang gelang nun in zunächst ausgeglichener Stellung ein Bauerngewinn und nach etwa 6,5 Stunden Spielzeit der Sieg zum 4,5-3,5 Endstand.
In der nächsten Runde am 25.11. empfängt Landau den Tabellenvorletzten Altenkirchen.

Spielbetrieb Frauen

Benutzer Anmeldung




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.