Unser Verein wurde im Jahr 1908 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern (davon sind etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche) zu den größten Schachvereinen in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 9 Mannschaften und mehreren Mannschaften in der Nachwuchsliga nehmen wir aktiv am Spielbetrieb teil. NEUGIERIG geworden? Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet samstags ab 15 Uhr (Jugend und Erwachsene) bzw. ab 17 Uhr (Erwachsene) im Otto-Hahn-Gymnasium (Eingang blaues Tor in der Langstraße) statt.

Samuel Lang Fast-Pfalzmeister der U10

Bei den Pfälzischen Jugend-Einzelmeisterschaften der U10 (Jahrgang 2011 und jünger) in Landau hatten wir mit Samuel Lang, David Sarian, Lars Wissing, Enya Bentz, sowie den erst 7-Jähringen Fabian Roth und Amon Bentz gleich sechs Spieler am Start.

Mit ausreichend Platz und guter Verpflegung startete das Turnier mit einigen Helfern und Unterstützung der Schachjugend Pfalz. Hier sei besonders die fußballerische Weiterentwicklung unserer Jugend durch den 1.Vorsitzenden der SJRP Prof. Ludwig Peetz, wie auch die souveräne Turnierleitung von Christian Plitzko und Matthias Lang, sowie die reibungslose Schiedsrichterei von Karoline Gröschel, Gaya Sarian und Jugendleiter Rainer Hornberger-Wissing genannt. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an das Verpflegungsteam Dr. Eva Groene-Bentz, Sybille Morio, Sandra Reumann und Albert Heindl, die mit selbst gekochten Nudeln mit Tomatensoße in der Mittagspause die hungrigen Mäuler zu füttern wussten.

Vor dem Turnier rechneten sich die alten Hasen Samuel, David und Lars zum einen Chancen auf einen vorderen Platz der Tabelle aus, während es für Enya, Amon und Fabian das erste große offizielle Turnier war und hier jeder Punkt zum Freudenfest wurde. 


(Samuel im roten, David im braunen Pullover in Runde 3)

Samuel startete mit 4 aus 4 sehr gut ins Turnier, remisierte in Runde 5 gegen den Turnierfavoriten Jonas Arne und konnte daraufhin den stark eingeschätzten Peter Steinbrenner souverän in die Schranken weisen und mit einem Punkt Vorsprung in die Schlussrunde gehen. Dort musste Samuel jedoch leider seine erste Niederlage gegen Nicolas Wagener hinnehmen und sich so aufgrund eines halben Punktes Rückstand in der Zweitwertung (Buchholzsumme) mit dem zweiten Platz begnügen. Turniersieger wurde somit Jonas Arne von der SG Kaiserslautern 1905.

Lars startete mit 1 aus 3 nicht so gut ins Turnier, hatte aber auch in Runde 2 und 3 stärkere Gegner, die ihm jeweils ein Osterei im November brachten. Mit vier Siegen in Folge arbeitete sich Lars jedoch auf Platz 6 vor.

David spielte solide und konnte alle Gegner unter DWZ 1000 sicher bezwingen, die über 1000 jedoch nicht. So blieben am Ende 4 Punkte und Platz 8.

(zwischen den Runden wurde fleißig Ausgleichssport betrieben)

Fabian startete nach dem schweren Auftaktlos Jonas Arne an Brett 1 eine Serie und holte 2,5 aus 3 Partien. In den letzten drei Runden musste Fabian wohl noch seiner fehlenden Turnier-Kondition Tribut zollen und verlor alle drei Partien. Aber: Beim ersten Turnier gleich 2,5 Punkte erreicht: Super!! Am Ende reichten diese für Platz 22.

Enya konnte im ersten Turnier in Runde 2 den ersten Sieg bei einer Meisterschaft feiern. Ein Familienremis in der Vorschlussrunde gegen Bruder Amon lies Enya schließlich auf Platz 24 einlaufen.

Amon, vor kurzem erst 7 Jahre alt geworden, hatte einen schweren Stand, hielt aber in einigen Partien trotzdem gut mit. Mit 0,5 Punkten wurde es so schließlich Platz 26.

 

Monatsblitz 21/22

unser Hauptsponsor

Benutzer Anmeldung




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.