Unser Verein wurde im Jahr 1908 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern (davon sind etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche) zu den größten Schachvereinen in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 9 Mannschaften und mehreren Mannschaften in der Nachwuchsliga nehmen wir aktiv am Spielbetrieb teil. NEUGIERIG geworden? Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet samstags ab 15 Uhr (Jugend und Erwachsene) bzw. ab 17 Uhr (Erwachsene) im Otto-Hahn-Gymnasium (Eingang blaues Tor in der Langstraße) statt.

Spielbetrieb Jugend 18/19

Spielbetrieb Frauen 18/19

vier Siege, eine Niederlage, ein Aufstieg, ein Abstieg

Mit einem 4,5-3,5 über den Tabellensechsten SK Frankenthal beschließt die Erste die Saison der Oberliga Südwest mit 15-3 Punkten auf dem 3.Platz. Nach einem schnellen, kampflosen Sieg von Stephan Becking, dessen Gegner verschlafen hatte und einem Remis von Yannick Leurangeur in ausgeglichener Stellung, erhöhte Jürgen Möldner in einer einseitigen Partie auf 2,5-0,5. Postwendend gelang Frankenthal jedoch wieder der Anschluss: Altmeister Rolf Bernhardts König wurde mit drei Schwerfiguren angegriffen und erlegt. Torsten Lang musste nun, nach eigentlich überlegen gespielter Eröffnung, eine Stellungswiederholung mit Remis zulassen: 3-2. Mannschaftsführer

Matthias Lang ließ seinen Gegner nun auch entwischen und nahm das Remisangebot ebenso an, wie Spitzenbrett Henning Silber, der auch lange leichten Vorteil inne hatte. Auch Jochen Bruch schaffte es nicht die Verteidigung des erfahrenen Gegners zu durchbrechen und willigte ins Remis ein, womit der Mannschaftserfolg feststand. 

Eine letzten Abschiedserfolg landete die Zweite in der 1.Rheinland-Pfalz-Liga mit 5,5-2,5 über den SVS Siershahn. Erstaunlicherweise gewann Landau II alle Schwarzpartien (Adrian Karpa, Gerhard Silber, Patrick Köhler und Joshua Wolfer). Drei Remis mit den weißen Steinen steuerten Nico Kopp, Dieter Schatz und Thomas Hirschinger bei. Trotz dieses schönen Sieges reichen die 5-13 Mannschaftspunkte nicht zum Klassenerhalt, da der SC Landskrone sein Spiel gegen Mainz etwas überraschend für sich entscheiden konnte. Die Zweite steigt somit nach verkorkster Saison in die 2.Rheinland-Pfalz-Liga Süd ab.

Mit einem leckeren 4-2 Auswärtserfolg beim SC Caissa Jockgrim II kehrte die eigentlich ersatzgeschwächte Fünfte nach Landau zurück. Es punkteten Noah Wilke, Paul Müller, Johannes Engelhard und in seinem ersten Einsatz Emir Mirvic. Mit 9-7 Punkten liegt Landau V nun auf Platz 5 der Bezirksklasse Süd-Ost.

Einen ruhigen Saisonabschluss hatte die Achte in der Kreisklasse Süd-Ost. Gegner Bellheim VI hatte ein Fahrerproblem und konnte beim Meister Landau VIII nicht antreten. Somit hieß es ohne Spiel 4-0 für uns. An dieser Stelle noch einmal Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft an das Team um Wilfried Leppla mit Yannick Petters, Thomas Mietzner und Sven Küchle und die eingesetzten Ersatzspieler!

Spannend war es beim Kampf der Neunten gegen Maxau/Wörth III. Mit einem Sieg wäre es den Jungs um Rainer Hornberger-Wissing möglich gewesen, in der Tabelle noch einmal ganz weit nach vorne zu kommen. Doch die Maxauer erwiesen sich (noch) als zu stark. Lediglich Samuel Lang konnte seine Partie gewinnen. So blieb am Ende der Saison Platz 7 der Kreisklasse mit respektablen 5-9 Mannschaftspunkten. Ein tolles Ergebnis in der ersten vollen Saison unserer Kleinsten (drei von vier Spielern sind erst 7 Jahre alt).

unser Hauptsponsor

Benutzer Anmeldung




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.