Unser Verein wurde im Jahr 1908 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern (davon sind etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche) zu den größten Schachvereinen in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 10 Mannschaften und mehreren Mannschaften in der Nachwuchsliga nehmen wir aktiv am Spielbetrieb teil. NEUGIERIG geworden? Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet samstags ab 15 Uhr (Jugend und Erwachsene) bzw. ab 17 Uhr (Erwachsene) im Otto-Hahn-Gymnasium (Eingang blaues Tor in der Langstraße) statt.

unser Hauptsponsor

Achtung: Zum Ende der Woche gibt es heute eine knifflige Aufgabe.

Möldner, Jürgen (2173) – GM Inkiov, Ventzislav (2405), Hennef Open 2018

Weiß am Zug hält remis

Zur Lösung:

In der Partie spielte Jürgen bei knapper Zeit 30.Dxb4?, wodurch er die bis dahin sehr stark gespielte Partie leider aus der Hand gab und der anstrengende Arbeitstag des Großmeisters nach 30…Txc2 31.Dxa3 Dc3 32.Te3 Dd2 33.Lf3 d4 34.T3e2 Dd3 35.Le4 Tc1+ doch noch ein angenehmes Ende fand.

Wie aber kann Weiß in der Diagrammstellung ein Remis erzwingen? Das zentrale Thema lautet hier: „Türme brauchen (halb-)offene Linien!“ In diesem Sinne stehen die schwarzen Türme (samt Dame!) auf der c-Linie bereits optimal und stellen dem Weißen mit Nachdruck unangenehme Fragen („Was machst du mit c2?“). Die weißen Türme sind hingegen durch den zweifach gedeckten Bauern auf e6 in ihrer Wirkung gehemmt. Stünde dieser unscheinbare Bauer statt auf e6 auf c3, gäbe es einerseits keinen schwarzen Druck in der c-Linie und andererseits einen direkten weißen Gewinn durch x.Te7! (Türme lieben ja auch die siebte bzw. zweite Reihe!). Alles logisch?

Nun denn! 30.c4!! (Verstopfung der c-Linie) bxc3 e.p. (Schwarz hat nichts Besseres) 31.Lxd5!! (Öffnung der e-Linie bzw. Belüftung des schwarzen Königs) – der Rest ist genaues Rechnen: 31…Td8 (31…exd5 32.Te7; 31…c2+ 32.Kc1; 31…Td6 bringt Weiß nach 32.Txe6 Sxe6 33.Txe6 Txd5 34.Dxd5 sogar in Vorteil, z.B. 34…Df7 35.b4! c2+ 36.Kc1 Df4+ 37.Te3+ und alle schwarzen Drohungen werden abgewehrt) 32.Txe6! Sxe6 33.Txe6 Txe6 (auch das Damenendspiel nach 33…Txd5 34.Dxd5 Txe6 35.Dxe6+ Kg7 36.Kc2 ist klar vorteilhaft für Weiß) 34.Lxe6+ Kf8 35.Df6+ Ke8 36.Lc4! (nochmal Blockade auf der c-Linie)

Schwarz kann der dreifachen Stellungswiederholung nicht entkommen, z.B. 36…Td1+ 37.Kc2 Td2+ 38.Kc3 Txa2 39.De6+ De7 40.Dc8+ Dd8 41.De6+ usw. oder 36…Db7 37.De6+ De7 38.Dg8+ Kd7 39.Dd5+ Kc7 40.Da5+ Kb8 41.Db6+ Ka8 42.Da5+ usw. Auch Verteidigung kann spektakulär sein!

Spielbetrieb Jugend

Spielbetrieb Frauen

Benutzer Anmeldung




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.