Unser Verein wurde im Jahr 1908 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern (davon sind etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche) zu den größten Schachvereinen in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 7 Mannschaften und mehreren Mannschaften in der Nachwuchsliga nehmen wir aktiv am Spielbetrieb teil. NEUGIERIG geworden? Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet samstags ab 15 Uhr (Jugend und Erwachsene) bzw. ab 17 Uhr (Erwachsene) im Otto-Hahn-Gymnasium (Eingang blaues Tor in der Langstraße) statt.

Der traditionelle pfälzische Schachkongress, der nach zwei Corona-Jahren dieses Jahr wieder stattfand, hatte mit dem Mannschaftsblitzturnier einen würdigen Abschluss gefunden.

Ganze 7 Landauer Teams fanden den Weg in die etwas stickige Kongresshalle nach Frankenthal, um den Pfalzmeistertitel in dieser beliebten Disziplin auszuspielen.

Seichte Probleme im Vorfeld (eine Absage am Freitag abend, zwei Leute kamen samstags einfach nicht) wurden geflissentlich wegrotiert.

Und so sahen die Landauer Teams das 15rundige Turnier:

Landau I war als eigentlich anders geplant, wurde dann aber namentlich und inhaltlich kurzfristig geändert, was vielleicht auch das starke Abschneiden erklärt. Mit 25:5 Mannschaftspunkten und lediglich einer Niederlage gegen die Pfalzmeister aus Worms steht hier die Qualifikation zur RLP-Meisterschaft und viel "dumm Gebabbel" gegenüber der Zweiten zu Buche ;)

Es spielten:

(1) Justus Schmidt  11,5 Punkte aus 15 Partien

(2) Matthias Lang  11,5 / 15

(3) Johannes Vogel  9,5 / 15

(4) Yannick Leuranguer  11 / 15

 

Landau II war als Mitfavorit gestartet und lieferte sich lange Zeit ein Duell mit den Wormsern. Zur Mittagspause in Führung liegend, kam es direkt nach der Pause aber zu zwei folgenschweren Niederlagen gegen Worms und Kaiserslautern und immer mehr abbauende Protagonisten, so dass am Ende ein undankbarer 4. Platz mit 23:7 Mannschaftspunkten zu Buche stand.

Es spielten:

(1) Torsten Lang  12 / 15

(2) Dr. Henning Silber  10,5 / 15

(3) Björn Kopp  11 / 15

(4) André Bold  8,5 / 15

 

Landau III war als "Schorle-Team" geplant, aber die non-alcohol-Regel im Spielsaal und das Nichtvorhandensein von Riesling (!) brachte die Truppe dann doch ins Wanken. So wechselte man fröhlich durch (Justus und Johannes gingen in die Erste und Tom und Joschi dafür in die Dritte. War immer noch lustig, und das "gefühlte Altmeister-Team" belegte mit 16:14 Punkten Rang 9.

Es spielten:

(1) Thomas Hirschinger  7,5 / 15

(2) Joshua Wolfer  7 / 15

(3) Uwe Hünerfauth  9 / 15

(4) Tobias Rheinwalt  9 / 15

 

Landau IV ging als "langsames Team" ins Rennen - und machte seinem Namen alle Ehre. Aufgrund der hohen ratings - und auch hohen Spielstärke - wurde das Team in der A-Gruppe gewertet. Aber hey, es machte allen sehr viel Spaß und das ist die Hauptsache. Platz 26 im Endklassement bei 11:19 Punkten war dann aber doch okay.

Es spielten:

(1) Daniel Kuhn  7 / 15

(2) Dr. Peter Fischer  6,5 / 15

(3) Anke Orschiedt  (3,5 / 15)

(4) Bernd Lindner  4 / 15

 

Landau V war stark aufgestellt, um die Wertung der C-Klasse (Bezirksliga abwärts) zu gewinnen. Und es sah auch lange Zeit gut aus, nur leider wurden die Punkte zu früh geholt, so dass man am Ende die ganz Großen vor der Flinte hatte - und in der Gruppe gar noch von Neustadt I überholt wurde. Nach 15 Runden stand dann mit 15:15 Punkten ein enttäuschender 22. Platz (=Platz 2 in der C-Gruppe) zu Buche.

Es spielten:

(1) Rainer Hornberger-Wissing  7,5 / 15

(2) Manfred Mühlan  8 / 15

(3) Matthias Schubert  9 / 15

(4) Estelle Morio  3,5 / 15

 

Landau VI war als Jugend-Mannschaft gestartet und musste durch das Nichterscheinen eines verpeilten Spielers dann doch zu viert - ohne Ersatzspieler - auskommen. Aber das ging auch und hat gar großen Spaß gemacht, wie die Beteiligten versicherten. Mit 11-19 Punkten lief das Nachwuchs-Team punktgleich mit unserer Vierten auf Rang 27 ins Ziel.

Es spielten:

(1) Hannes Jensen  3,5 / 15

(2) Thorald Genseke  4 / 15

(3) Gaya Sarian  4,5 / 15

(4) Jonas Roth  7,5 / 15

 

Landau VII war durch die kurzfristige Absage von Harusan dann doch kein reines Jugend-Team mehr, wurde aber von Altmeister Albert souverän durchs Turnier begleitet. Lediglich das Ausfüllen des Mannschaftszettels müssen wir noch üben ;)

Das allererste Team-Blitz für unsere 10jährigen war aber dennoch ein voller Erfolg. Mit Ball bewaffnet und in jeder Pause draußen Fußball spielend, kämpften die kids wie kleine Löwen und erreichten 6x achtbare 2:2-Unentschieden. Zusammen mit dem bei ungerader Mannschaftszahl obligatorischen 4:0-spielfrei kam man auf 8 Mannschaftspunkte und konnte bei Rang 29 gar noch zwei andere Teams hinter sich lassen. Saugudd!!

Es spielten:

(1) Samuel Lang

(2) David Sarian

(3) Lars Wissing

(4) Albert Heindl

Da der Mannschaftszettel absolut nicht rekonstruierbar war, kann ich hier keine Brettpunkte auswerten. Insgesamt hat das Team 22,5 Brettpunkte erspielt.

 

Anschließend kehrten von den 28 gestarteten Landauern 21 (!) ins gemütlich Brauhaus ein und ließen den Schachkongress erfolgreich ausklingen. Auch die Kinder wurden nicht müde (siehe Bild). Hier noch einige Impressionen:

 

Monatsblitz 22/23

unser Hauptsponsor

Benutzer Anmeldung




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.